Er ist wieder da von Timur Vermes

er ist wieder da

Quelle: https://www.luebbe.de/luebbe-audio/hoerbuecher/litcom/er-ist-wieder-da/id_3313207

Klappentext

Frühjahr 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva. Im tiefsten Frieden, unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende strandet der Gröfaz in der Gegenwart und startet gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere – im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur und gerade deshalb erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und auch trotz Jahrzehnten deutscher

Meine Meinung

Das Hörbuch “Er ist wieder da”  ist aus der Ich-Perspektive Hitlers erzählt. Hitler hält überwiegend Monologe, dies habe ich als recht anstrengend empfunden. Christoph Maria Herbst ahmt den Dialekt von Hitler genial nach. Jedoch muss man sich dadurch und durch das schnelle Sprechen ohne Pausen beim Zuhören sehr stark konzentrieren, um die Wortwitze und die Situationskomik nicht zu verpassen. Die heutige Welt (sowohl die Missstände als auch die Politik) werden aus der Sicht eines Menschen dargestellt, der in den 30iger Jahren gelebt hat. Dies stimmt zum Teil nachdenklich aber es kommt so auch zu der einen oder anderen lustigen Szene. Insbesondere die Abrechnung Hitlers mit unseren heutigen Politikern ist witzig und aufschlussreich.

Die Person Hitler wird zum Teil als schrullig und somit ungewollt komisch dargestellt.  Das machte ihn für mich sympathisch. Dies führte wiederum zu Gewissensbissen als das Thema auf seine Ideologie zu sprechen kam.

Das Hörbuch hat zwischendurch einen Hänger und ich hatte mich gefragt, wie die Spannung wieder aufgebaut werden soll. Allerdings haben mich insbesondere Hitlers Reden rhetorisch (nicht ideologisch) fasziniert, es ist somit so gut geschrieben bzw. erzählt, dass ich es weiter hören musste.

Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass man genau zuhören muss, um keine Pointe zu verpassen. Erschreckend ist, dass Hitler heute seine Propaganda viel schneller verbreiten könnte und dass es meiner Meinung nach einen guten Nährboden für seine Ideologie gibt. Es ist ein sehr anspruchsvolles, zum Teil auch komisches Hörbuch, welches mich zum Nachdenken angeregt hat.

LöleTatze4

 

peva