Richard Schwartz Die zweite Legion Das Geheimnis von Askir 2

die zweite legionKurznotiz die zweite Legion

Quelle: http://www.amazon.de/Das-Erste-Horn-Geheimnis-Askir/dp/349226817X/ref=pd_sim_14_6?ie=UTF8&dpID=51CpgbqBZrL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR101%2C160_&refRID=0E4P3ZBCYG9H3FSHK550

Klappentext

Ein mysteriöser Wanderer aus dem legendären Reich Askir trifft im Gasthof »Zum Hammerkopf« ein. Er unterrichtet den Krieger Havald und die Halbelfe Leandra über die Zersplitterung des sagenhaften Reiches. Leandra, Havald und einige Gefährten machen sich auf zum magischen Portal, um die Bewohner Askirs davor zu warnen, dass der brutale Herrscher Thalak auch sie zu unterjochen droht. Das Portal soll die Gefährten unmittelbar nach Askir führen; doch stattdessen landen sie im gefährlichen Wüstenreich Bessarein … Der zweite Band des aufregenden Fantasy-Zyklus »Das Geheimnis von Askir« verblüfft erneut mit hochgradiger Spannung und intensiver Atmosphäre. High Fantasy der Superlative!

Meine Meinung

Wieder nimmt Havald uns und seine neu gewonnen Freunde, von denen kaum einer das zu sein scheint was der Leser glaubt, mit auf seine Reise. Auch dieses Mal ist es mir nicht gelungen das Buch aus der Hand zu legen. Dennoch wird in die zweite Legion die Geschichte nicht wirklich voran getrieben wird. Es passiert zwar super viel und bleibt auch wirklich spannend, aber am Ende hat man den Eindruck als wenn die Geschichte nicht weiter gekommen wäre.

Die Charaktere werden konsequent aus das erste Horn weiter geführt und weiter entwickelt und vor allem Zokora ist mir in diesem Band ans Herz gewachsen. Sie ist oft unfreiwillig komisch, sodass ich so manches Mal laut lachen musste.

Fazit

Insgesamt gefällt mir auch die zweite Legion richtig gut und ich kann nur empfehlen dieses Buch zu lesen. Auch wenn scheinbar nichts passiert ist was die eigentliche Handlung weiter gebracht hat, versteht es Richard Schwartz mich in seine Welt hineinzuziehen und ich war fast schon traurig, als die letzte Seite gelesen war.

LöleTatze4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.